/Gabriele Hein-Röder

Hein-Röder: Mängelbeseitigungsaufwand erforderlich? Auftragnehmer trägt das Prognoserisiko! Anmerkung zu OLG Dresden, Urteil vom 07.05.2015 – 10 U 1506/12; BGH, Beschluss vom 14.12.2017 – VII ZR 117/15, IBR 2018, 257

By |2019-01-11T17:41:46+01:00Januar 11th, 2019|Gabriele Hein-Röder|Kommentare deaktiviert für Hein-Röder: Mängelbeseitigungsaufwand erforderlich? Auftragnehmer trägt das Prognoserisiko! Anmerkung zu OLG Dresden, Urteil vom 07.05.2015 – 10 U 1506/12; BGH, Beschluss vom 14.12.2017 – VII ZR 117/15, IBR 2018, 257
Diese Website nutzt Cookies und Plugins von Drittherstellern.
Google Webfonts sind eingebettet und ohne Verbindung zu entfernten Servern.
Wir nutzen keine Datenerfassung und Seitenanalyse.
Lediglich Google Maps ist in Verwendung um unseren Standort wieder zu geben.
Lesen und akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und herzlich willkommen auf unserer Homepage.
Akzeptieren